Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der aktuelle Finde-Zählerstand liegt bei

491
Flaschenposten
(Stand 20. September 2016)

 

 

Liebe Flaschenpostfans,

ich habe eine schlechte und eine gute Nachricht für euch; zunächst die schlechte Nachricht:

Ich werde die ganze Flaschenpostsammelei aufgeben. Vorübergehend wird es diese Seite noch weitergeben, auf der sind aber momentan nicht die Flaschenpostbriefe zu sehen, weil das beim Übertragen der Seiteninhalte von frankys-flaschenpostmuseum.de technisch nicht umsetzbar war.

Und hier die Gute Nachricht: Meine Sammlung wird von jemandem, der sich schon sehr intensiv mit Flaschenpost beschäftigt hat, und der auch sehr viel Spaß daran hat, übernommen werden. Sobald das in trockenen Tüchern ist, werde ich hier schreiben, um wen es sich handelt.

Aber warum gebe ich die "Flaschenposteritis" eigentlich auf? Zum einen hat sich die Mentalität der Menschen sehr nachteilig verändert, wie ich finde. Jeder rennt nur noch mit seinem Handy in der Hand rum und hat für nichts anderes mehr Zeit geschweige denn einen Blick. Zweitens: Seit Pokemon-Go auf dem Markt ist, sind die Flüsse wie leergefegt. Jeder albert nur noch hinter Monstern her und merkt nicht, dass andere Dinge des täglichen Lebens verloren gehen. Der dritte Grund ist die Resonanz auf die vielen liebevollen Briefe, die ich den Flaschenpostschreibern zugeschickt habe. Auf die letzten 60 Briefe habe ich gerade einmal 3 Antworten erhalten. Daraus leite ich den Rückschluss ab, dass es eigentlich keine Socke mehr interessiert, ob man eine Flaschenpost beantwortet oder nicht. Und dafür ist das ganze zu arbeitsintensiv und zu aufwendig und ich möchte diese Zeit lieber in etwas stecken, was mir wirklich Freude bereitet.

Danke an alle Flaschenpostschreiber, denn ohne euch hätte ich dieses Hobby nie gehabt!

Euer Franky Beerens

___________________________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________________________


Damit es mit dem Datenschutz keine Probleme gibt, habe ich alle Daten wie Telefon-Nummern, Mailadressen, Postadressen und Nachnamen entfernt. Sollte doch jemand der Meinung sein, dass ich zu viel von ihm preisgebe, dann bitte ich um eine kurze Mail. Ich möchte hier niemanden "überfahren".

Viel Spaß beim Stöbern wünscht

Franky Beerens

Warum sammel ich Flaschenpost?

Sicherlich fragen Sie sich: „Wie kommt man dazu Flaschenposten zu sammeln?“ Das ging eigentlich schleichend von statten. Irgendwann, als ich hier in Meppen das Hobby des Paddelns für mich entdeckt hatte, fand ich meine erste Flaschenpost. Ich nahm sie mit nach hause, scannte sie ein und speicherte sie in meinem Tagebuch, das ich mit Word führe. Natürlich schickte ich eine Postkarte an den Schreiber. Die Flasche und den Brief hob ich nicht auf. Auf einigen der folgenden Touren fand ich wieder eine und noch eine Flaschenpost. Ich scannte, beantwortete und speicherte. Irgendwann stolperte ich im Baumarkt über eine alte Weinkiste und dachte mir „das wäre doch eine nette Deko, gefüllt mit Flaschenpost“. Als ein Bekannter die Kiste mit den Flaschenposten irgendwann sah, meinte er: „Sammelst Du Flaschenpost?“ Ja, da wurde es mir klar. Ich sammel Flaschenpost! Und das hat sich zu einem wunderschönen Hobby, einer Leidenschaft ausgewachsen.

Hier sind noch ein paar Bilder von meiner Flaschenpostsammlung in meinem Garten: